Biografie
Nach dem Abitur erhielt die Sopranistin Gunda Baumgärtner ihre Gesangsausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Thomas Pfeiffer und Prof. Sylvia Geszty, am Institut für MusikTheater der Hochschule für Musik Karlsruhe (Aufbaustudium) und an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig (Solistenexamen bei Prof. Dr. Jeanette Favaro-Reuter). In Meisterkursen bei Prof. Claudia Eder, Claudio Nicolai und Carlos Montané perfektionierte sie ihre Gesangskunst.

Gunda Baumgärtner gewann zahlreiche Preise bei Wettbewerben: Sie war zweifache Preisträgerin des Erika-Köth-Wettbewerbs in Neustadt an der Weinstraße, erhielt den Förderpreis beim 5. Internationalen Koloratur- gesangswettbewerb Luxemburg und war Finalistin des Lortzing-Wettbewerbs Leipzig. Außerdem zählte sie zu den Preisträgern des 23. Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerbs "Wiener Operette" in Hamburg. Seit 2008 ist die Sopranistin Stipendiatin der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth.

Engagements führten Gunda Baumgärtner an die Kammeroper Tübingen, die Musikalische Komödie und Oper Leipzig, ans Stadttheater Bern sowie ans Städtebundtheater Biel-Solothurn. Gastspiele absolvierte sie u. a. am Theater Kiel, an der Oper in Halle und am Theater Ulm. Darüber hinaus nahm sie an den Elblandfestspielen Wittenberge, den Arena-Festspielen von Xanten, den Freilichtspielen Tecklenburg und den Wetzlarer Festspielen teil. Die Sängerin ist heute freischaffend tätig.

Als lyrischer Koloratursopran verfügt Gunda Baumgärtner über ein sehr breit gefächertes Repertoire, das von Oper, Operette und Musical über konzertante Musik (Motette, Kantate, Oratorium, Messe) bis hin zur leichten Muse reicht.
Zu den von ihr verkörperten Opernrollen gehören beispielsweise Erste Dame und Papagena (Die Zauberflöte), Despina (Cosí fan tutte), Zerlina (Don Giovanni), Norina (Don Pasquale), Olympia (Hoffmanns Erzählungen), Frasquita (Carmen), Musette (La Bohéme), Violetta (La Traviata), Gilda (Rigoletto), Gretel (Hänsel und Gretel), Cunegonde (Candide) sowie Lucy (The Telephone).
Zu ihren Rollen im Operettenfach zählen u. a. Sonja (Der Zarewitsch), Julia (Der Vetter aus Dingsda), Bronislawa (Der Bettelstudent), Diana (Orpheus in der Unterwelt), Juliska (Maske in Blau), Adele (Die Fledermaus), Christel (Der Vogelhändler), beim Musical u. a. Annie (Annie Get Your Gun), Maria (West Side Story), Eliza (My Fair Lady) und last but not least Christine (Das Phantom der Oper).

Im Rahmen ihrer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland (Opern- und Operettengalas, Aufführung von Kantaten, Oratorien und Messen) arbeitet Gunda Baumgärtner mit namhaften Orchestern zusammen, wie z. B. der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, den Frankfurter Sinfonikern, dem Johann-Strauß-Orchester Frankfurt, dem Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden, dem Dubrovnik Symphony Orchestra, dem Orchester des Theaters Kiew, der KlassikPhilharmonie Hamburg sowie dem Deutschen Filmorchester Babelsberg.